Viele wollen nicht nur das Auto waschen, sondern auch Geld

Von der „Wäsche“ illegaler Gelder sind nicht nur Kreditinstitute, sondern auch Unternehmen außerhalb des Finanzsektors betroffen. Besonders attraktiv für Geldwäsche sind Autohäuser. Denn dort geht es um erhelbliche Summen, fernab der 10.000 Euro-Grenze. Aber wie können Autohändler Geldwäsche erkennen?

Als Geldwäsche bezeichnet man das Einschleusen von kriminell erworbenen Vermögenswerte durch teils komplizierte und oft auch grenzüberschreitende Transaktionen in den ganz legalen Geld- und Wirtschaftskreislauf. Besonders anfällig dafür sind die Branchen, die mit Luxusgütern handeln. Einem besonders hohen Geldwäscherisiko sind daher die Kfz-Händler ausgesetzt. Autoverkäufer und Betreiber von Autohäusern müssen daher auf bestimmte Parameter im Umgang mit Ihren Kunden achten, um Geldwäsche zu verhindern.

Lassen Sie bei den folgenden Fällen verstärkte Sorgfalt walten:

  • Der Fahrzeugkäufer und der Fahrzeughalter sind nicht identisch.
    • Fahrzeughalter, die keinen erkennbaren Bezug zum Käufer haben, müssen identifiziert werden. Dabei sind die folgenden Angaben zu dokumentieren:
      • Bei natürlichen Personen: Name, Geburtsort und –datum, Staatsangehörigkeit und Anschrift.
      • Bei juristischen Personen oder Personengesellschaften: Firma und deren Name oder Bezeichnung, Registernummer (soweit diese vorhanden ist), Namen der Mitglieder des Vertretungsorgans oder des gesetzlichen Vertreters, Rechtsform, Anschrift des Firmensitzes oder der Hauptniederlassung, Bestandsunterlagen der Gesellschaft.
  • Der Kunde führt sehr große Geldmengen mit sich.
  • Der Kunde besteht darauf, den Gesamtbetrag auf viele kleine Rechnungen aufzuteilen.
    • Diese Strategie, auch „Smurfing“ genannt, hat zum Ziel die Spuren der Transaktion zu verschleiern.

Weitere Beispiele und konkrete Handlungsanweisungen finden Sie in der capitoo Online-Schulung Geldwäsche in Kfz-Betrieb

Jetzt kostenlos testen: Online-Schulung „Geldwäsche im Kfz-Betrieb“

Die capitoo Schulung widmet sich speziell einer der Branchen mit dem höchsten Geldwäscherisiko – dem Autohandel.
Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter die entsprechenden Maßnahmen zur Geldwäscheprävention kennen und in einem Geldwäsche-Verdachtsfall richtig handeln.

DSGVO-Schulung für Mitarbeiter

Online-Schulung kostenlos testen!